Skip to content

Regionalbus Rostock (REBUS) – Mobilität mit grünem Wasserstoff Die REBUS Regionalbus Rostock GmbH ist zuständig für den Busverkehr im Landkreis Güstrow. H2APEX beliefert ab 2024 die 52 Busse des Unternehmens sowie zwei Wasserstofftankstellen mit rund 2200 Tonnen grünem Wasserstoff pro Jahr.

Rebus Wasserstoffbus
Rebus Wasserstoffbus

Aufgabe

Das Rebus-Projekt ist eine wegweisende Initiative zur Förderung sauberer Mobilität und zur Reduzierung von Emissionen im öffentlichen Verkehr. Im Rahmen dieses Projekts nimmt H2APEX als Lieferant des nachhaltigen Kraftstoffes eine Schlüsselrolle ein.

Lösung und Umsetzung

Der Wasserstoffsystemintegrator H2Apex übernimmt die Errichtung, den Betrieb inklusive Wartung und Instandhaltung sowie die Wasserstoffbelieferung von zwei Wasserstofftankstellen, die speziell für den Einsatz von 52 Bussen der Rebus-Gruppe ausgelegt sind. Darüber hinaus kümmert sich H2Apex auch um die Belieferung mit grünem Wasserstoff.

Mit den Wasserstoff-Tankstellen wird die nötige Infrastruktur bereitgestellt, die für den Betrieb einer Flotte von emissionsfreien Wasserstoffbussen erforderlich ist. H2APEX unterstützt durch die Lieferung von Wasserstoff als sauberer Brennstoff nicht nur den Übergang zu umweltfreundlicheren Transportlösungen, sondern trägt auch dazu bei, die Luftqualität in urbanen Gebieten zu verbessern und den CO2-Fußabdruck im städtischen Verkehr zu verringern.

Erfolge

Der Start des Tankstellenbaus wurde auf Juni 2024 festgesetzt.

Fotos & Videos

Rebus Wasserstoffbus
Rebus Wasserstoffbus

Projektdaten

 H2 Menge:

Im Rahmen des Projektes kann jährlich 300.000 Kilogramm Wasserstoff produziert werden. Dies ist die Menge an Wasserstoff, die zur Versorgung der Regionalbusse benötigt wird und die Umweltbelastung durch fossile Kraftstoffe erheblich reduziert.

Mobiler Speicher:

H2APEX hat eigene mobile Speicherlösungen entwickelt, die eine flexible und effiziente Betankung der Busse auch unterwegs ermöglichen.

Stationärer Speicher:

Die stationäre Speicherkapazität von 2.347 kg stellt sicher, dass jederzeit eine ausreichende Menge Wasserstoff zur Verfügung steht, um die Nachfrage zu decken. So können Versorgungslücken vermieden werden und für die Busunternehmen entsteht eine verlässliche Planungsgrundlage.

Zum Vergleich: Ein typischer Wasserstoffbus benötigt etwa 10 kg Wasserstoff für 100 km. Mit 2.347 kg Wasserstoff könnten etwa 235 Busse für eine Strecke von 100 km betankt werden.

Betankung:

Die Wasserstofftankstelle ist in der Lage, 52 Busse in 16h zu betanken. Die Betankung erfolgt über einen mobilen Wasserstofftrailer.

Information:

H2Apex betreibt bereits seit 2022 die erste Wasserstofftankstelle für den Schwerlastverkehr in Mecklenburg-Vorpommern. Dies ermöglicht die Betankung von LKW, Bussen und PKW mit klimaneutral produziertem Wasserstoff.

Meilensteine:

  • Einreichung G-Antrag: 10/23
  • Eingang G-Bescheid: voraussichtlich 01/2024
  • Start Regelbetrieb: Q3/24